5-hydroxytryptophan

Wechseljahre

In letzter Zeit häufen sich moderne Studien, die die guten Erfahrungen mit Rotklee bestätigen. Bei einer Ernährung, die viele Isoflavone enthält, werden Veränderungen während der Wechseljahre vergleichsweise gut vertragen. Eine Nahrungsergänzung mit Rotklee ist speziell Frauen zu empfehlen, die die körperlichen Veränderungen, wie Hitzewallungen und Schweißausbrüche oder Schwindelanfälle verspüren.
Phytoöstrogene wie Isoflavonoide nehmen dort eine milde und harmonische Ausgleichsfunktion wahr. Es werden nur Defizite der körpereigenen Hormone ergänzt, es kommt somit zu keinem Hormonüberschuß. Ungefähr ab dem 40. Lebensjahr einer Frau beginnt, meist unbemerkt, die Östrogenbildung nachzulassen. Die Menopause, die sogenannte letzte Blutung, ist für die Frau das äussere Merkmal, dass sie inmitten der Wecheljahre steckt.