Stimmungsaufheller für besseres Stress-Management

Aminosäure Tryptophan im Komplex

Die Wirkungen der Aminosäure Tryptophan als Stimmungsaufheller in 5-HTP sind hinlänglich bekannt. Aminosäuren wie Tryptophan, Phenylalanin, oder Tyrosin werden nämlich für die Serotoninproduktion benötigt. Serotonin seinerseits bringt die Endorphine/Glückshormone auf Vordermann, Serotonin beruhigt, ist Schmerz lindernd, Schlaf fördernd, etc.

Tryptophan als Vorstufe von 5-Hydroxytryptophan

protein-shakeIn den Nervenzellen wird aus der essentiellen Aminosäure Tryptophan (essentiell bedeutet, dass der Körper sie nicht selbst produzieren kann und sie mit guter Nahrung aufgenommen werden muss) zunächst Tryptamin und anschließend 5-Hydroxytryptophan (5HTP) gebildet. Daraus entsteht durch Wasserstoffanlagerung und Kohlenstoffabbau schlussendlich 5-Hydroxytryptamin (5 HTP)-Serotonin. Durch eine ausgewogene Aminosäuremischung, die Wert auf gute Enzyme legt, kann man dem Körper Hilfe zur Selbsthilfe bieten und ihn motivieren, das Endprodukt 5htp aus eigener Kraft produzieren zu können. Gute Ansätze setzen hier niemals auf einen Einzelwirkstoff, sondern immer ein Gesamtkonzept, das die Kettenreaktionen zur Bildung des körpereigenen Glückshormons optimal verwaltet und darüberhinaus ein Gesamtkonzept bietet, sich wirklich rundum wohlfühlen zu können.

Qualitätskriterien guter Aminosäurekombinationen

Wer statt einfacher 5-HTP Presslinge lieber ein rezeptfrei variierbares Pulver in die Ernährung integrieren möchte, der fährt preiswerter mit einem wohl abgestimmten Proteinshake. Gute Proteinshakes setzen sich dabei keineswegs allein aus der Aminosäure Tryptophan zusammen, sondern sollten stets in der richtigen Mischung und aus verschiedenen Quellen gewonnen worden sein. Die Protein-Quellen von guten Proteinshake sollten keineswegs nur aus einer Proteinquelle entstammen, sondern eine kalthergestellte Mischung aus Soja Protein, Milch Protein Isolat und Calcium Caseinat beeinhalten. Diese Vielfalt erhöht nicht nur die Vielfältigkeit in der Aufnahme, sondern auch die Bioverfügbarkeit. Die Aufnahme von einseitigen Nahrungsproteinen hat deutliche Nachteile: einerseits wird üblicherweise der abbauende Stoffwechsel ausgelöst, d.h. aus den aufgenommenen Proteinen erzeugt unser Körper auf wenig effektive Weise Energie; die katabolisch/abbauend umgesetzten Aminosäuren können nur zum Teil als Vorstufen für die Proteinsynthese des Körpers dienen. Zusätzlich entstehen dabei größere Mengen problematischer Stickstoffabbauprodukte; deshalb wird von einseitig proteinlastigen Monodiätprodukten abgeraten. Ausserdem sollte der Shake nicht mit Aspartam gesüßt sein, sondern alternative Süßstoffe enthalten.

Empfehlung im wohlschmeckenden Eiweißshakeprotein-shake

Die Aminosäurenkombination, die wir empfehlen findet sich in einem erstklassigen wohlschmeckendem Shake, der z.B. mit Sojamilch zu einem Shake angerührt, durchaus als Alternative zu Schokolade durchgehen könnte... Der Proteinshake, den wir empfehlen können, enthält 20g Eiweiß(=Protein=Aminosäurespektrum) pro Portion, wovon über 200 mg Tryptophan sind. Doch allein Tryptophan ist nicht wichtig, die Wirkeinheit ist entscheidender. Die feinen Unterschiede liegen weniger in Quantitäten, als vielmehr Qualitäten sogenannter "Wirkeinheiten". Um festzustellen, ob der Hersteller eine solche Wirkeinheit bieten kann sollte man sich die Erfahrung des Herstellers anschauen und ob der Eiweisshake alle Stoffe, auch Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, in optimaler Menge enthält.

Wirkungseinheit von Aminosäuren nachhaltiger

In folgender Tabelle liegt uns eine Analyse der Aminosäurespektren kombinierter Proteine in dem Dreifachproteinshake, den wir empfehlen, jeweils Schokolade und Vanille, bezogen auf eine Portion von 18000 mg vor. Ein Dokument dazu zur Vorgängerversion des jetzigen Proteinshakes erhalten Sie auf Anfrage. Folgende Angaben sind daher ohne Gewähr.Wichtiger als die Menge jedoch, ist, dass dem Körper die Möglichkeit gegeben wird, sich seine Stoffwechselreaktionen gesund selbst bilden zu können. Dazu kann ein Pulver mit folgendem Spektrum hilfreich sein:

     
Aminosäurepartner Vanille Schokolade
Alanine 625 mg 629 mg
Arginine 956 mg 956 mg
Aspartic 1583 mg 1586 mg
Cystine 159 mg 164 mg
Glutamic 3568 mg 3564 mg
Glycine 515 mg 516 mg
Histidine 470 mg 466 mg
Isoleucine* 858 mg 861 mg
Leucine* 1561 mg 1560 mg
Lysine* 1308 mg 1301 mg
Methionine 365 mg 366 mg
Phenylalanine* 873 mg 874 mg
Proline 1422 mg 1418 mg
Serine 955 mg 954 mg
Threonine* 712 mg 715 mg
Tryptophan* 258 mg 260 mg
Tyrosine 798 mg 792 mg
Valine 1014 mg 1018 mg
     
*Essentielle Aminosäuren    
     

Das Gesamtprotein pro Portion mag variieren je nach individuellem Messen. Größe und Form des Löffels, sowie Aufhäufung mag den Proteininhalt variieren. In Deutschland wird eine Portion mit 28000 mg (28 g) angesetzt, was die Tryptophanmenge natürlich erhöhen würde.

5-HTP im Vergleich zu Tryptophan

Es ist zunächst unerheblich, ob L-Tryptophan oder 5-HTP eingenommen wird. 5-HTP wird zwar wesentlich effizienter zu Serotonin verstoffwechselt; man kann also die gleiche serotonerge Wirkung von L-Tryptophan auch mit einer geringeren Menge 5-HTP erzielen. 5-HTP isoliert einzunehmen entspricht eher dem schulmedizinischen Ansatz. Als Brücke dazu gehen ganzheitsmedizinische Ansätze eher davon aus, dass man dem Körper das gesamte Aminosäurespektrum anbietet, um aus eigener Kraft enzymatisch aktiv sein zu können. 5-Hydroxytryptophan hat selbst keine eigene biologische Funktion im menschlichen Körper, sondern wird ähnlich wie bei einem Kettenbrief im menschlichen Körper zur Serotoninsynthese (und infolgedessen auch zur Melatoninsynthese) verwendet. Dabei hat es im Gegensatz zu seiner chemischen Vorstufe L-Tryptophan keine nennenswerten anderen Stoffwechselwege, wird also direkt vollständig ohne eigenes Zutun zu Serotonin umgesetzt. Zudem läuft die Umsetzung von 5-HTP zu Serotonin wesentlich schneller ab als die von L-Tryptophan zu 5-HTP. Aus diesen beiden Gründen ist die Wirkung von 5-HTP auf den Serotoninhaushalt schneller und stärker als bei Produkten, die L-Tryptophan in der Wirkeinheit haben.

Warum ist Tryptophan essentiell?

Die Aminosäure Tryptophan zählt zu den essentiellen Aminosäuren, sprich Proteinbausteinen, die der Körper nicht selbst bilden kann. Wie alle Eiweißbausteine neigt auch die Aminosäure Tryptophan dazu bei Erhitzung über 40 Grad Celsius zu denaturieren. Beim Kind nennt man diese "Überhitzung" Fieber, bei einseitiger Lebens-und Ernährungsweise, schleichen sich jedoch mit der Zeit (chronos=Zeit) chronische Effekte ein, die die Kettenreaktionen bei der körpereigenen Proteinresynthese beeinträchtigen können. Zur Erinnerung, die DNA, die aus den Eiweißbausteinen des Lebens besteht, braucht essentielle Aminosäuren, darunter Tryptophan, um das volle körpereigene Potential aufschliessen zu können. Fehlt dem Körper jedoch ein individueller Eiweißbaustein, so kann z.B. die in der Erbsubstanz hinterlegte Information zur Bildung von Hydroxylase nicht in biochemische Reaktion gebracht werden. Damit wiederum folgt in zweiter Ebene, dass das Glückshormon Serotonin nicht optimal angeregt werden kann. Hier ist es sinnvoll dem Körper Nahrungsergänzungen zu bieten, deren Focus weniger auf Einzelwirkstoff, als auf Bildung von Wirkstoffnetzwerken basiert. Vergleichbar und bekannt ist dieser Ansatz bereits von MAP-Aminosäurekapseln, lässt sich jedoch sehr gut auch auf 5-HTP übertragen.

"5-HTP-Impuls-Pulver"

protein-shakeMit Focus auf eine gute Stimmung, empfiehlt es sich, statt direkt 5-HTP "isoliert & vorgefertigt", einzunehmen, ohne den Körper selbst arbeiten zu lassen, einen Katalysator anzusetzen. Ähnlich wie Schiesspulver nur mit entsprechenden Synergisten reagiert, so ist es auch bei Proteinpulvern, die dem Körper helfen, sich selbst zu helfen. Wunderbar, wenn ein solches Pulver sich dazu auch noch in die tägliche Ernährung integrieren lässt und dazu auch noch schmeckt. Angenommen, das o.g. Aminsäurespektrum wäre im Eiweißspektrum enthalten eines wohlschmeckenden schokoladigen Proteinshakes, dann könnte man es wohl zurecht als weiterdenkendes 5-HTP-Pulver bezeichnen. Ein solches Proteinpulver lässt sich als Ergänzung zu 5-HTP+ bei unserem Partnerunternehmen beziehen.

Zur Bestellung


s