5-hydroxytryptophan

Herzkreislauferkrankungen

Immer mehr Menschen in der Zivilisationsgesellschaft leiden an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Diese Erkrankungen betreffen die Gefäße des Herzen und des restlichen Körpers (Arterien). Dazu zählen beispielsweise Bluthochdruck, KHK und Herzschwäche. In den Industrieländern sind Herzkreislauferkrankungen die häufigste Todesursache. Eine der Hauptursachen ist die Arterienverkalkung (Arteriosklerose). Schon ab einem Alter von etwa 20 Jahren lagern sich Cholesterin und Fette in den Arterien ab. Die Gefäße verlieren ihre Elastizität, verengen sich und der Blutdruck steigt. Außerdem kann das Blut aufgrund der Engpässe nicht mehr frei zirkulieren. Die Organe und Gewebe werden schlechter mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Diese schlechte Nährstoffversorgung wiederum hat Konsequenzen für die Stimmung und die Bildung vom Glückshormon Serotonin. Angst und Engegefühl sind nicht nur ein Gefühl bei 5-HTP-Mangel, sondern auch ein organisches Zeichen in verengten Adern.

Hydroxytryptophan hat aufgrund seiner angstlösenden und aggressionshemmenden Wirkungen einen direkt positiven Einfluss auf das Herz-Kreislaufsystem, da es vor zuviel Adrenalinausschüttung schützt.

Natürlich sollte man 5-HTP mit guter Bewegung unterstützen. Regelmäßige Bewegung kann Herz-Kreislauf-Krankheiten vorbeugen, kann aber auch das Fortschreiten bestehender Gefäßveränderungen aufhalten. Es ist also nie zu spät mit dem Sport anzufangen! Als gut hat es sich hier erwiesen, 5-HTP mit Arginin zu kombinieren, da Arginin die Wirksamkeit Bewegungsfähigkeit und Fliessfähigkeit gemeinsam mit 5-HTP optimiert.

Und noch etwas spricht für die Kombination von 5-HTP mit Arginin. Für langsamen Blutfluss, daraus resultierende Schlaganfälle und Herzinfarkte machte man bislang meist Bluthochdruck und Cholesterin verantwortlich. Mindestens ebenso riskant ist jedoch die körpereigene Substanz Homocystein: Ist der Wert im Blut erhöht, steigt das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und Demenz. Uwe Karstädt erklärt anschaulich und detailliert, was es mit Homocystein auf sich hat und wie es sich mit drei einfachen und natürlichen Mitteln, dem «Dreieck des Lebens», beherrschen lässt; die drei B-Vitamine -6, -12 und Folsäure (früher: Vitamin B9). Diese drei B-Vitamine sind im 5-HTP-Produkt kombiniert mit den positiven Wirkungen von 5-HTP auf das Herz-Kreislauf-System.

Wer die Wirkungen von 5-HTP auf das Herz-Kreislaufsystem noch weiter optimieren will, dem sei empfohlen, die Adern zu stabilisieren von aussen mit einem guten OPC-Antioxidanz. Mit diesem Dreischritt aus Arginin, 5-HTP, Vitamin B und OPC hat man eine exzellente Versorgungssicherheit, sein Herz-Kreislaufsystem wirkungsvoll zu stabilisieren. Fragen Sie uns, welche OPC-Antioxidantien hier sinnvoll sind und wie Sie diese mit 5-HTP günstig kombinieren können.